suchen
suchen

Umweltpolitik

Die Viking Line ist in einer äußerst sensiblen Meeresregion tätig. Die Gruppe setzt sich daher jeden Tag dafür ein, dass die Ostsee und ihre wertvollen Inselgruppen auch für künftige Generationen erhalten bleiben.

Schon seit geraumer Zeit bemüht sich die Viking Line um umweltverträglichere Technologien, führt Treibstoffsparprogramme durch und hat neue umweltverträgliche Konzepte an Bord eingeführt. Die Gruppe möchte, dass ihre Umweltarbeit ein natürlicher Teil ihrer täglichen Arbeit ist und sich ständig weiterentwickelt. Dank ihres langfristigen, aktiven Engagements hat die Gruppe eine Umweltarbeit entwickelt, die über die geltenden Vorschriften hinausgeht.

Ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit ist die umweltgerechte Bewirtschaftung von Reststoffen aus unserer Tätigkeit. Zu unseren weiteren Zielen gehört die Vermeidung von Umweltverschmutzung, um die Umweltauswirkungen unserer Tätigkeit auf die Ostsee zu verringern. Dies erreichen wir durch die Minimierung von Ableitungen ins Meer und in die Luft sowie durch die Optimierung des Einsatzes von Rohstoffen. Wir bemühen uns auch um eine verstärkte Wiederverwendung und Wiederverwertung von Materialien, um die Abfallmenge zu verringern. Alle festen Abfälle werden an Land gebracht, und seit mehreren Jahrzehnten werden alle Abwässer im Hafen in städtische Kläranlagen gepumpt.

Viking Line beteiligt sich aktiv an den Bemühungen zum Schutz der Ostsee, indem sie verschiedene Umweltorganisationen unterstützt und mit ihnen zusammenarbeitet.

Somit respektieren wir die Inselgruppen und die Meeresumgebung, durch die unsere Schiffe fahren.

Jan Hanses
Präsident und CEO


Gesetzgebung und Berichterstattung

Die Umweltarbeit von Viking Line stützt sich auf internationale Vereinbarungen und nationale Gesetze.

Internationale Umweltpreise

Viking Line hat bereits mehrere internationale Umweltpreise für seine innovativen Umweltinitiativen erhalten.